Vienna Complete Wunderschönes Schloss Belvedere Secession Wien
Vienna Complete
EN | DE

Vienna Citwalkauf den Spuren der Habsburger.

Information:

Auf Anfrage buchen.

Tourbeschreibung:

Lassen Sie sich entführen in die Welt der mächtigen Habsburger. Ihr architektonisches Erbe hat nicht nur eine Geschichte zu erzählen, sondern nimmt Sie gleichsam mit in eine beeindruckende Erfahrung der Dynastie der Habsburger-Familie in besonderer Pracht.
Im Herzen Wiens folgen wir gemeinsam den Spuren der Habsburger.
Die Tour endet beim Ausgangspunkt.


Stationen:


Preis:

€ 160 pro Gruppe


Anzahl:

min. 2 bis max. 10 Personen


Dauer:

2 Stunden


Zeitpunkt:

nach Vereinbarung


Treffpunkt:

nach Vereinbarung

Die Albertina

Die Albertina ist ein bekanntes Kunstmuseum und birgt eine der bedeutendsten Sammlungen grafischer Zeichnungen der Welt.
Der Titel Albertina leitet sich vom Begriff »La Collection Albertina« und bezeichnet die vormalige Grafiksammlung Herzog Alberts ab, ein Schwiegersohn der Kaiserin Maria-Theresia.
Die Sammlung zeigt unter anderem auch das berühmte Gemälde »Der Feldhase« des deutschen Künstlers Albrecht Dürer (†1528).

Google Maps| Wikipedia| www.albertina.at

Die Kaisergruft

Die Kaisergruft oder Kapuzinergruft ist die Erbbegräbnisstätte der Familie Habsburg unterhalb der Kapuzinerkirche. Sie wurde im Jahr 1622 unter Ferdinand II erbaut.
Die Gruft obliegt der Betreuung der Kapuziner.

Google Maps| Wikipedia| www.kaisergruft.at

Die Hofburg

Die Hofburg ist ein Gebäudekomplex der mit den Jahrhunderten gewachsen ist. Der Grundstein wurde im 13. Jahrhundert gelegt. Bis zum Ende des ersten Weltkrieges diente die Hofburg den Habsburgern als Residenz. Seit 1945 dient sie als Amtssitz des österreichischen Bundenpräsidenten.
Zu der Hofburg gehört unter anderem auch die Albertina, verschiedenen Museen, die Augustinerkirche und die Hofkapelle.

Google Maps| Wikipedia| Hofburg Homepage

Die Spanische Hofreitschule

Die Spanische Hofreitschule befindet sich im Gebäudekomplex der Hofburg. Sie dient auch heute noch der Erhaltung einer Tradition, die von der UNESCO als Immaterielles Welterbe bezeichnet wird. Hier wurden Mitglieder der kaiserlichen Familie in der Reitkunst unterrichtet und ausgebildet.

Google Maps| Wikipedia| www.srs.at

Die Augustinerkirche

Die Augustinerkirche wurde von 1330 bis 1339 erbaut. Die gotische, röm-kath. Kirche wurde 1634 zur kaiserlichen Hofpfarrkirche ernannt. In ihr fanden Hochzeitszeremonien der Habsburger statt. Sie ist Teil des Gebäudekomplexes der Hofburg.

Google Maps| Wikipedia| www.augustinerkirche.at

Die Adlespaläste (Palais)

Die privaten Gemächer vergangener Herrscher sind heute der Öffentlichenkeit zumeist zugänglich. Adelspaläste oder auch Palais genannt waren die Wohnstädten der Habsburger-Familie und anderer Familien adeligen Geschlechts. Sie finden sich in ganz Wien, entlang der Ringstraße, entlang stadtbekannter Straßenzüge (Kärntnerstr.) oder aber auch außerhalb der Stadt gelegen.

Wikipedia

Graben und Pestsäule

Der Graben ist eine lebendige Fußgängerzone im 1. Bezirk. Hier steht auch die kunstvoll gestaltete Pestsäule und erinnert als Mahnmahl an die Zeit, wo die Pest in Wien wütete.
Links und rechts des Grabens finden sich zahlreiche Geschäfte und Boutiquen, versteckte Restaurants in schmalen Seitengassen, sowie offene Cafes und viele andere Angebote.

Google Maps| Wikipedia| Information Graben

Der Stephansdom

Der Stephansdom ist das Wahrzeichen Wiens. Der Dom befindet sich im Mittelpunkt der Stadt und erzählt eine Geschichte von beinahe 1000 Jahren. Die Kathetrale umfasst drei Türme: die beiden Heidentürme (65m) und den Südturm (136,4m).
Von den Wienern wird der Stephansdom einfach auch »Steffl« genannt.

Google Maps| Wikipedia| www.stephanskirche.at

©2016 by DS